Wandern im Görtschitztal

Die Magie der südlichen Berge spüren

Wandern im Görtschitztal ist mehr als Wandern in Kärnten. Es ist die interessante Fortbewegung auf den Spuren der Geschichte, der Geologie, der Mystik, der Kraftorte und des Wassers. Kultur und Natur werden in dieser geschichtsträchtigen Gegend auf beeindruckende Weise verbunden. Das Wandern in den südlichen Bergen bereichert das Erreichen des Zieles mit Wissen, Vitalisierung, Staunen, Fühlen und Glauben. In Eberstein laden sechs Wanderwege mit Wow-Plätzen zum Wandern mit Mehrwert ein:

Eberstein-Runde

Ausgangspunkt: Ortszentrum
Route: Heilkräutergarten und Keltisches Baumhoroskop – Heiliges Loch – Schmetterlingswiese – Tudorschloss Eberstein – Felsentor – Galgen – Fürstengrab – Rollbahn zum ehemaligen Hochofen – Ortszentrum
Länge: ca. 4 Kilometer
Gehzeit: ca. 2 Stunden

Arche-Runde

Ausgangspunkt: Biolandhaus Arche
Route: Gnadenquelle* – St. Oswald – Turm der Winde – Kärntner Volksliedhaus –

Liederbrunnen – exotische Tierfarm – Biolandhaus Arche
Länge: ca. 5 Kilometer
Gehzeit: ca. 2,5 Stunden

* Das Wasser der Gnadenquelle ist ein Frauenwasser, dem folgende Wirkung nachgesagt wird: Wenn die Frau zwei Liter davon trinkt, widerspricht sie drei Tage nicht. Wenn sie mehr davon trinkt, tritt das Gegenteil ein.

Panorama-Runde

Ausgangspunkt: Panoramadorf Saualpe
Route*: Kraftplatz der Harmonie – Demeterhof Rauscher mit Reitmöglichkeit und Schafskäse-Produktion – Ruine Hornburg (große und kleine Ruine – die Kleine ist zugänglich, für die Große wird ein Schlüssel benötigt) – Richtung St. Oswald zur Felsendusche und Brücke, gebaut von der Mondexpertin und Mondkalender-Herausgeberin Johanna Paungger-Poppe – ehemalige Silbermine und Platz zum Mineralienwaschen – Biolandhaus Arche –
Panoramadorf Saualpe
Länge: ca. 5 Kilometer
Gehzeit: ca. 2,5 Stunden
* Diese Route ist auch mit E-Bikes möglich. Der E-Bike-Verleih befindet sich direkt im Panoramadorf Saualpe.

Alm-Runde

Ausgangspunkt: Druckerhütte
Route: Schalenstein – Kupplerbrunn und Eklogitstein – Kugelfichte – Steiner Hütte – Großer Sauofen (1.895 m) mit Norischem Königsthron – Druckerhütte
Länge: ca. 6 Kilometer
Gehzeit: ca. 3 Stunden

Wasser-Runde

Ausgangspunkt: Gasthof Gutmann in Mirnig

Route 1: hinunter zur Wasserraststätte mit Kneippbecken und Kneippdusche – entlang des Tisseckerbaches auf dem Wasserweg nach Eberstein
Länge: ca. 5 Kilometer
Gehzeit: ca. 2,5 Stunden

Route 2: hinauf zur Silbertropf-Fichte – Stoapritschler (Wasserfall) – Karawankenblick – auf dem alten Säumerweg vorbei am Gasthof Jauernig zurück zum Gasthof Gutmann
Länge: ca. 7,5 Kilometer
Gehzeit: ca. 4 Stunden

Hochfeistritz-Runde

Ausgangspunkt: Wildgehege vulgo Laure
Route: Rastplatz Gunzer mit Blick über halb Kärnten und Panoramatafel – Gasthof Leikam – Hochfeistritz mit spätgotischer Wallfahrtskirche – auf dem Marienpilgerweg nach St. Walburgen (die älteste Kirche des Görtschitztales)
Länge: ca. 6 Kilometer
Gehzeit: ca. 3 Stunden

Gutschenweg

Ausgangspunkt: Gasthof Zockler
Route: auf dem Norischen Panoramaweg im Kalkgebirge durch den Laubwald zur „Trüffelzucht“ – Galgen – Felsentor – Eberstein (weiter auf der Eberstein-Runde)
Länge: ca. 8 Kilometer
Gehzeit: ca. 3 Stunden

Pilgerwege, Weitwanderweg und Themen-Wanderwege im Görtschitztal

Die Anzahl an Wanderwegen im Görtschitztal ist beeindruckend. Und durch die Höhenlage und die einzigartige Nord-Süd-Faltung der Saualpe ist auch die Aussicht auf den Touren beeindruckend. Je nach Wanderung geht der Blick über halb Kärnten bis nach Slowenien und Italien. Nicht alle Wege führen ins Görtschitztal, aber sehr viele:

Pilgerwege

  • Hemma-Pilgerweg
  • Marienpilgerweg
  • Mariazeller Pilgerweg

Weitwanderweg

  • Panoramaweg Südalpen

Panoramaweg

  • Norischer Panoramaweg

Themen-Wanderwege

  • Geomantischer Erlebnispfad
  • Geologischer Wanderlehrpfad
  • Fossilienpfad
  • Weg der Harmonie
  • Bibelwanderweg
  • Tibetischer Pfad Lingkor
  • Norischer Biopfad

Geführte Wanderungen

Kräuterwanderungen durch den Heilkräutergarten mit Frau Grossegger vom Verein „Freunde naturgemäßer Lebensweise“

Mystische Wanderungen mit Ilmar Tessmann vom Biolandhaus Arche

Hütten zum Einkehren

Wanderwege

Urlaub in der ARCHE ist Rückbesinnung auf die eigenen Werte. Am Norischen Panoramaweg, dem Saualmhöhenweg und dem Geomantischen Erlebnispfad (keltisches Baumhoroskop, Hl. Loch, Felsentor) kann man innerlich Kraft tanken.
Die sanfte Saualm (Höhentrainingslagerluft) und das Kärntner Tal der Könige sind durch ihre Nord-Süd-Faltung einzigartig in den Ostalpen und ein Paradies für Wanderer, Geologen (190 versch. Mineralien) und Botaniker (Orchideen).
Wir sollten mehr gehen, dann ginge mehr, denn Urlaub in der ARCHE ist ein Stück vom Glück.

Preise für Kletter-Begeisterte

Direkt vom Haus weg kann man über 200 km Wanderwege genießen, es gibt kostenlos eine Ebersteinwanderkarte sowie einen Wanderführer für € 9,90;

besonders beliebt sind:

a) Wanderung zur Gnadenquelle, Frauenwasser, wenn die Frau 2 l davon trinkt, widerspricht sie 3 Tage nicht, wenn sie mehr trinkt, tritt das Gegenteil ein - ca. 40 Min. eine Richtung

b) Wasserraststätte Grabenköhler am Hemma-Pilgerweg Richtung Mirnig, mit Original-Kneipptretbecken, Armbecken etc. ca. 40 Min. eine Richtung oder gleich nach Mirnig eine Richtung etwa 100 Min.

c) Wanderung auf die Saualm, mit Kupplerbrunn (männliches Potenzwasser), Kugelfichte (Naturdenkmal) sowie frühsteinzeitlichem Näpfchenstein und Eklogit Kraftsteine (energetisch stärker als Bergkristall). Die Region zeichnet sich durch viele Orte der Kraft, spirituelle und meditative Wanderangebote aus. Fahrt 7 km zur Druckerhütte. Dort ca 1 h Wanderung

d) Wanderung nach St. Oswald, vorbei an der Animal Farm mit Lamas, Kamel, Ponys, Hängebauchschwein zum Kärntner Volksliedhaus, Kirche St. Oswald, GH Mesner und weiter zum Norikergestüt Gesson, eine Richtung etwa 20 Min.

e) Wanderung zur ehemaligen Silbemine, vorbei beim Knusperhäuschen dem ehemaligen Weber, vorbei beim Silberwaschen ca. 25 Min. eine Richtung, oder weiter zu den beiden Ruinen Hornburg, Dauer ca. 90 Min.

f) Wanderung zur Ruine Grünburg über St. Oswald Dauer ca. 180 Min. eine Richtung

Weitere Wanderungen

Küche Logo vegan friendly hotel Logo veggie hotels Logo GREEN-CHEFS-Partner Logo glutenfrei unterwegs

Logo Bioland Logo ABG
Tourismus Logo jochen schweizer Logo bio hotels Logo norische region Logo carinthia Logo THA Logo sterne award

Logo mittelkaernten Logo qualitaet kaernten Logo vacanze in austria Logo trigos Logo Verband christlicher Hotels
Nachhaltigkeit Logo UZ Logo international year of ecotourism Logo Q-Siegel Zertifikat Logo Euroblume Logo greenbrands

Logo ehc Logo Uzondu Schokolade Zotter Logo Erasmus Logo tripadvisor

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Info ich bin einverstanden