Unterwegs mit dem Fahrrad

Die Radtouren Mittelkärntens sorgen für Abwechslung und viele neue Eindrücke. Ob für den Genuss Radfahrer oder den extrem Mountainbiker für jeden ist etwas dabei. Seen zur Abkühlung, historische Burgen und regionale Unternehmer laden zu einer ganz besonderen Entdeckungstour ein. Einkehrmöglichkeiten, Ausstellungen oder Quellen liegen direkt am Weg und lassen sich mit dem E-Bike problemlos beradeln. Die geplanten Routen haben verschiedene Schwierigkeitsstufen. Egal ob bei kurzen Touren oder bei Tagesausflügen, die Radfahrer können voll und ganz das Flair und den Zauber Mittelkärntens genießen. So werden die Radtouren für die großen und auch die kleinen Radfahrer immer ein besonderes Erlebnis.

Die sanfte Saualm ist prädestiniert auch fürs Radfahren – entlang des Norischen Panoramaweges kann man wunderschön auf 1000 m Höhe entlang Radeln, aber auch ein Trip über den großen und kleinen Sauofen Richtung Diex und über Mirnig und St. Oswald wieder zurück sind richtige Highlights.

Die schönsten Radtouren

Neu: E Bike Verleih beim Panoramadorf Saualpe ab 29,- pro Tag ein Mountain E-Bike – wird gerne auch direkt zugestellt – da haben Sie alles dabei, Versicherung, Wartung.

Baldur Preiml, Skisprungtrainerlegende, beim sanften Bergradeln

Mountainbiken auf der Saualpe

Eingebettet in die wunderschöne Mittelkärntner Berglandschaft führt diese Mountainbikeroute von Eberstein am Fuße der Saualpe zu den Wehrkirchen Hochfeistritz und Diex mit herrlicher Aussicht. Eine landschaftlich schöne, aber durch steile Anstiege recht anspruchsvolle Bergetappe für eingefleischte Mountainbiker oder E-Mountainbiker.

Wegbeschreibung

Die Route startet direkt beim Gemeindeamt in Eberstein mit der imposanten Burganlage und zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten (z. B. Ebersteiner Volksliedhaus, Heilkräutergarten, etc.).

Vom Gemeindeamt in Eberstein geht es kurz entlang der Saualpenstraße, bevor die Route rechts ansteigend das Görtschitztal verlässt. Anfangs noch von Wiesen begleitet, führt der Weg im Wald bergauf und mündet in den Norischen Panoramaweg ein. Hier sind die meisten Höhenmeter bereits überwunden. Es geht weiter entlang des Norischen Panoramaweg folgend bis Mirnig, hier gibt es die eine Rastmöglichkeit.

Die Route führt weiter entlang des Norischen Panoramawegs bis Hochfeistritz. Die schöne Weitsicht und die Wehrkirche „Hochfeistritz“ sind sicherlich ein Highlight der Tour und laden zur verdienten Rast ein. Weiter ansteigend führt die Tour Richtung Diex. Vor Diex besteht die Möglichkeit die Route abzukürzen – alternativ gelangen Sie geradeaus zur Wehrkirche Diex . Genießen Sie den herrlichen Panoramablick im Ort mit den meisten Sonnenstunden Österreichs.
Ab hier geht’s flott auf einer asphaltierten Straße zuerst flach, dann ab Gretschitz steiler werdend ca. 12 km talwärts. Sie erreichen schließlich wieder das Görtschitztal und gelangen Richtung Norden leicht bergauf wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Küche Logo vegan friendly hotel Logo veggie hotels Logo GREEN-CHEFS-Partner Logo glutenfrei unterwegs

Logo Bioland Logo ABG
Tourismus Logo jochen schweizer Logo bio hotels Logo norische region Logo carinthia Logo THA Logo sterne award Logo Eberstein

Logo mittelkaernten Logo qualitaet kaernten Logo vacanze in austria Logo trigos Logo Verband christlicher Hotels Logo Biostays
Nachhaltigkeit Logo UZ Logo international year of ecotourism Logo Q-Siegel Zertifikat Logo Euroblume Logo greenbrands

Logo ehc Logo Uzondu Schokolade Zotter Logo Erasmus Logo tripadvisor
Logo Kärnten
Unterstützt aus Mitteln des Görtschitztalfonds und dem Land Kärnten

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Info ich bin einverstanden