Webcam Eberstein

Webcam Eberstein

Virtuelle Tour

video thumbnail

facebook icon 01

Liebe Freunde der Bio Arche – bitte laßt Euch eintragen, dann habt Ihr immer aktuelle Infos

 
 
Vegan friendly


Wanderwege

Urlaub in der ARCHE ist Rückbesinnung auf die eigenen Werte. Am Norischen Panoramaweg, dem Saualmhöhenweg und dem Geomantischen Erlebnispfad (keltisches Baumhoroskop, Hl. Loch, Felsentor) kann man innerlich Kraft tanken.

Die sanfte Saualm (Höhentrainingslagerluft) und das Kärntner Tal der Könige sind durch ihre Nord-Süd-Faltung einzigartig in den Ostalpen und ein Paradies für Wanderer, Geologen (190 versch. Mineralien) und Botaniker (Orchideen).

Wir sollten mehr gehen, dann ginge mehr, denn Urlaub in der ARCHE ist ein Stück vom Glück.

 

Preise für Kletter-Begeisterte

 

Direkt vom Haus weg kann man über 200 km Wanderwege genießen, es gibt kostenlos eine Ebersteinwanderkarte sowie einen Wanderführer für € 9,90;

 

besonders beliebt sind:


a) Wanderung zur Gnadenquelle, Frauenwasser, wenn die Frau 2 l davon trinkt, widerspricht sie 3 Tage nicht, wenn sie mehr trinkt, tritt das Gegenteil ein - ca. 40 Min. eine Richtung


b) Wasserraststätte Grabenköhler am Hemma-Pilgerweg Richtung Mirnig, mit Original-Kneipptretbecken, Armbecken etc. ca. 40 Min. eine Richtung oder gleich nach Mirnig eine Richtung etwa 100 Min.


c) Wanderung auf die Saualm, mit Kupplerbrunn (männliches Potenzwasser), Kugelfichte (Naturdenkmal) sowie frühsteinzeitlichem Näpfchenstein und Eklogit Kraftsteine (energetisch stärker als Bergkristall). Die Region zeichnet sich durch viele Orte der Kraft, spirituelle und meditative Wanderangebote aus. Fahrt 7 km zur Druckerhütte. Dort ca 1 h Wanderung


d) Wanderung nach St. Oswald, vorbei an der Animal Farm mit Lamas, Kamel, Ponys, Hängebauchschwein zum Kärntner Volksliedhaus, Kirche St. Oswald, GH Mesner und weiter zum Norikergestüt Gesson mit seinen Kutschenfahrten, eine Richtung etwa 20 Min.


e) Wanderung zur ehemaligen Silbemine, vorbei beim Knusperhäuschen dem ehemaligen Weber, vorbei beim Silberwaschen ca. 25 Min. eine Richtung, oder weiter zu den beiden Ruinen Hornburg, Dauer ca. 90 Min.


f) Wanderung zur Ruine Grünburg über St. Oswald Dauer ca. 180 Min. eine Richtung